Kaufmännische Schule Schopfheim                                 logo untiskss50px Moodle icon50px allinkl

 

Unter Einhaltung der Hygienerichtlinien werden alle Schülerinnen und Schüler in den Präsenzunterricht einbezogen.

Weitere Informationen, die jeweiligen Unterrichtspläne sowie die Hygienerichtlinien finden Sie hier:

Coronahinweise

 

 

 

* Kaufmännische Schule Schopfheim * Schwarzwaldstraße 31 * 79650 Schopfheim * Telefon: 07622 682200 * Fax: 07622 682220 * E-Mail: info@ks-schopfheim.net *

+ + + Die mündlichen Prüfungen der Vollzeitklassen finden am 03.07.20 statt. Weitere Einzelheiten unter Termine/Prüfungen. + + +

10. Verleihung des Dr. Hansjörg Kramer Preises, auch in Zeiten von Corona

Dr_Hansjoerg_Kramer
Dr_Hansjoerg_Kramer1
Dr_Hansjoerg_Kramer
Dr_Hansjoerg_Kramer1

 

Der Beirat der Dr. Hansjörg Kramer Stiftung freut sich in diesem Juli ganz besonders darauf, bereits zum 10. Mal die besten Absolventen der Kaufmännischen Schule Schopfheim mit einem Preis für Ihre hervorragende Leistung auszuzeichnen. Gerade in diesen besonderen Zeiten soll der Preis entsprechend dem Stiftungszweck einen Anreiz für die persönliche berufliche Entwicklung schaffen.

Die Stiftung wurde 2008 auf Initiative von Rita Kramer-Albrecht zum Gedenken an ihren Mann und zum Ansporn für junge Menschen in ihrer Ausbildung ins Leben gerufen. Als Schulleiter prägte Dr. Hansjörg Kramer von 1967 bis 1983 mit seinem Engagement die Aufbau- und Entwicklungsphase der Kaufmännischen Schule Schopfheim wesentlich. Dank seiner Bemühungen, den regen Kontakten mit regionalen Betrieben aus Industrie, Handel, Banken und Steuerwesen, sowie der Gewinnung qualifizierter Lehrkräfte hat er nachhaltig dazu beigetragen, dass die Kaufmännische Schule trotz aller Widerstände zu einer Erfolgsgeschichte wurde.

Die Stiftung lässt die wegweisende Arbeit von Dr. Kramer an der Schule fortwirken und setzt damit für jungen Menschen ein Signal, dass es sich lohnt, zu lernen und in die eigene Ausbildung zu investieren.

Weiterlesen

Drucken

05.05.2020 Corona braucht ein starkes Team

Angelika_Boehme
Herrmann_und_Boehme
Angelika_Boehme
Herrmann_und_Boehme

 

Das Schulleitungsteam der Kaufmännischen Schule Schopfheim ist wieder komplett. Seit Studiendirektor Jürgen Herrmann zum Beginn des Schuljahres 2019/20 zum Schulleiter der Kaufmännischen Schopfheim ernannt worden war, war die Stellvertreterstelle vakant.

Da ein starkes, gut zusammenarbeitendes Leitungsteam für das reibungslose Funktionieren und die ambitionierte Weiterentwicklung einer Schule von großer Wichtigkeit ist und da gerade durch die besonderen Herausforderungen durch die Corona-Pandemie viele wichtige Entscheidungen getroffen werden müssen, freuen sich Schulleiter Jürgen Herrmann und Fachabteilungsleiter Raimund Fritsche sehr darüber, dass das Leitungstrio jetzt wieder komplett ist: Im April wurde Angelika Boehme vom Kultusministerium zur stellvertretenden Schulleiterin ernannt und vom Schulleiter mit einem großen Blumenstrauß beglückwünscht.

Damit ist zum ersten Mal seit Beginn der Kaufmännischen Schule Schopfheim eine Frau im Leitungsteam vertreten, und die vergangenen Wochen mit äußerst intensiver Vorbereitung auf den partiellen Schulstart nach der siebenwöchigen Schulschließung haben gezeigt, dass es ein echtes Dream-Team werden könnte, das auch Krisensituationen gut meistert.

Weiterlesen

Drucken

Die Kaufmännische Schule zu Corona-Zeiten

Die Corona-Krise betrifft nahezu alle Bereiche des Lebens. Für alle am Schulleben Beteiligten ist die momentane Situation der Schulschließung neu und unbekannt. Die Krise trifft so nicht nur die Schüler*Innen und Lehrer*Innen, sondern auch die Eltern und natürlich alle anderen Mitarbeiter*Innen der Schule.

Seit dem 17. März sind der Präsenz-Unterricht und jegliche schulische Veranstaltung landesweit ausgesetzt. Hinter den Kulissen wurde frühzeitig an Alternativen gearbeitet. Die Schüler*Innen an der KSS erhalten seit Beginn der Schulschließung Fernunterricht. Hierzu verwenden die Lehrer*Innen an der KSS hauptsächlich die Lernplattform Moodle. Diese Lernplattform ist bereits seit Längerem an der Schule eingeführt. Zuletzt fand im Frühjahr eine schulinterne Fortbildung des Kollegiums zu Moodle statt. Somit können die Lehrer*Innen der KSS auf eine gute Lernplattform zurückgreifen, mit der sie vertraut sind. Daneben ergänzt das schulinterne E-Mail-System, das über einen sicheren Zugang auch von zu Hause bedient werden kann, die Kommunikation mit den Schüler*Innen. Somit ist auch in Corona-Zeiten dem sensiblen Thema Datenschutz genüge getan. Die Schulleitung und die Lehrkräfte sind in der Zeit des Fernunterrichts schnell erreichbar. Ebenso sind die Schulsozialarbeit und die Beratungslehrerin Frau Wenk weiterhin erreichbar.

Für die Schüler*Innen bedeutet die Corona-Krise ebenfalls eine große Herausforderung. Sie durchleben diese Zeit mit Sorgen und Ängsten, aber auch mit Hoffnungen und Wünschen.

Weiterlesen

Drucken

17.03.2020 Übungsfirmen der Kaufmännischen Schule Schopfheim machen trotz Corona mächtig Umsatz!

Uebungsfirmenmesse1a
Uebungsfirmenmesse1
Uebungsfirmenmesse1a
Uebungsfirmenmesse1

Bei der Übungsfirmenmesse der Kaufmännischen Schule Schopfheim standen die Kunden an den jeweiligen Messeständen Schlange, um Elektroartikel, Autozubehör, Baumarktartikel und verschiedene Kochboxen zu bestellen.

Nach der Messeeröffnung durch den Schulleiter Jürgen Herrmann präsentierten die verschiedenen Übungsfirmen ihre Firmen und Angebote. Dazu zählten die Elektro Minimax GmbH, Toomerino GmbH, Delicious GmbH und die Automobilio GmbH.

Durch attraktive Gewinnspiele konnte man bei den verschiedenen Übungsfirmen Rabatte auf die Waren gewinnen. Waren, Dienstleistungen und Geld sind zwar nicht real vorhanden, doch alle kaufmännischen Tätigkeiten werden wie im echten Leben durchgeführt.

Jede Übungsfirma hat eine Partnerfirma, welche sie im Laufe des Jahres und besonders auch an Messen mit Know-How, Werbematerial und Ausstellungsstücken unterstützt. Elektro MiniMax verkaufte mit Unterstützung von Euronics Bühler die neuesten Elektroartikel, Delicious unter Mitwirkung des Hieber Frischecenters Kochboxen, Toomerino Handwerksartikel des Toom-Baumarktes und Automobilio Autos und Zubehör in Zusammenarbeit mit dem Autohaus Böhler.

Durch den Tag konnten die Schüler eine Simulation einer realen Messe durchleben und dadurch Erfahrungen im Bereich Kundenkontakt und Präsentationen vor größeren Menschenmassen sammeln.

Diejenigen Schüler und Schülerinnen, welche gerade nicht am ihrem Messestand tätig waren, konnten sich an den Ständen der anderen Übungsfirmen über die Angebote genauer informieren und Ware bestellen. Man konnte sich bei den einzelnen Ständen beraten lassen und sich in Katalogen und Flyern alle Produkte noch einmal genau anschauen, bevor man sich dazu entschied, welche zu kaufen.       

Mit neuen Eindrücken und Erfahrungen und vollen Bestellformularen endete die Schopfheimer Übungsfirmenmesse.

Bericht von Raimund Fritsche, Fotos von Stefan Hack)

Drucken

Von Räucheraal und Schietwetter - Eine Fachexkursion der Kaufmännischen Schule Schopfheim nach Hamburg

Dungeon
RathausInnenhof
20200207_113103

 

Es ist sechs Uhr am Morgen, es duftet nach Orangen, in den Auslagen Dittmarscher Kohl und Spargel, aber auch Delikatessen wie Datteln und Feigen. Eine bedeutende Drehscheibe des deutschlandweiten Handels ist der Hamburger Großmarkt, ein lohnendes Ziel für Auszubildende des Fachbereichs Einzelhandels, die im Rahmen einer fünftägigen Fachexkursion nach Hamburg reisten, um die Geschichte der Hanse und die Bedeutung der Stadt für die globale Wirtschaft besser kennenzulernen und zu verstehen.

Weiterlesen

Drucken

Besucherzähler

Heute 109

Gestern 120

Woche 480

Monat 969

Insgesamt 111281

Aktuell sind 4 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Wetter

Das Wetter in Schopfheim

Suchen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.