Kaufmännische Schule Schopfheim                                 logo untiskss50px Moodle icon50px allinkl


Entsprechend der aktuellen Verordnung des Kultusministeriums muss ab Freitag, 16.10.20 auf dem gesamten Schulgelände eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden. Ausnahme ist nur die Nahrungsaufnahme, hier muss aber immer der Mindestabstand gewahrt werden. Es gilt absofort ein Rauchverbot auf dem Schulhof und dem gesamten Schulgelände.

 

Weitere Informationen sowie die Hygienerichtlinien finden Sie hier:

Coronahinweise 

* Kaufmännische Schule Schopfheim * Schwarzwaldstraße 31 * 79650 Schopfheim * Telefon: 07622 682200 * Fax: 07622 682220 * E-Mail: info@ks-schopfheim.net *

+ + + Das Sekretariat ist in den Herbstferien nur unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu erreichen.+ + +

09.2020 BKII - Auf Höhenflug im Black Forest!

KSS_Kletterpark2
KSS_Kletterpark3
KSS_Kletterpark1

Nervenklitzel pur gab es beim Ausflug in den Outdoor-Kletterpark Fundorena auf dem Feldberg. Gemeinsames Klettern in schwindelerregender Höhe, körperliche Herausforderungen meistern, gegenseitiges Unterstützen und Helfen - all das ließ die Klasse nicht kalt und stärkte die neue Gemeinschaft.

Pünktlich zu Schulbeginn trafen wir uns auf dem Pausenhof der Kaufmännischen Schule Schopfheim und starteten von dort aus unseren Klassenausflug im Rahmen der Einführungswoche. Wir sollten und wollten uns als Klasse besser kennenlernen und miteinander ins Gespräch kommen. Das soll dazu beitragen, dass wir uns das ganze Schuljahr über unterstützen und jede Form von Mobbing vermeiden. Geplant und koordiniert wurde unser Ausflug vom Klassenlehrer Daniel Göhl und der Co-Klassenlehrerin Janet Rogowski. Unter Beachtung der durch Corona bedingten AHA-Regel (Abstand – Hygiene – Alltagsmaske) traten wir unsere Reise zum Feldberg mit öffentlichen Verkehrsmitteln an.

Nach der Ankunft und einem strammen Fußmarsch vom Hebelhof zum Fundorena- Kletterhaus konnten wir uns mit kostenlosem Bouldern aufwärmen. Dabei geht es darum, verschiedene künstliche Steilwände bis in ca. 5 Meter Höhe zu beklettern. Als Hilfe dienen hierbei Mulden und Ausbuchtungen, an denen man sich festhalten kann. Nach dieser für uns alle ungewohnten Aufwärmübung war unsere nächste Station der Kletterpark.

Wir wurden dort mit Helm und Sicherheitsgurt ausgerüstet und bekamen eine gründliche Einweisung in die Regeln. Dann begann der Kletterspaß im Probeparcours. Dort konnte jeder die Basics für das Klettern ausprobieren und trainieren. Wer darin fit war, konnte sich frei im Kletterpark bewegen.

Manch einer empfand bereits den ersten Parcours als sehr nervenaufreibend und hatte damit schon genug Nervenkitzel für den Rest des Tages. Andere wiederum waren kaum von den Bäumen herunter zu bekommen. Aber jeder probierte mindestens einmal den Kick der Baumwipfel aus.

Nach etwa drei Stunden wurde es Zeit, vom Feldberg Abschied zu nehmen und nach einem Klassenfoto die Rückfahrt anzutreten. Auch wenn während der Planung des Ausflugs Skepsis vorhanden und die Stimmung eher gemischt war, wurde mit Beginn des Boulderns die Stimmung immer besser.

Am Ende des Tages war es für uns und unsere Lehrer ein erlebnisreicher Ausflug mit vielen schönen Erlebnissen, an die wir uns lange erinnern werden. Und eines ist sicher: Trotz Corona-Abstand sind wir uns alle nähergekommen und haben die ersten Schritte in Richtung einer funktionierenden Klassengemeinschaft gemacht. Ein guter Start in ein ganz spezielles Schuljahr!

(Bericht von Ronny Wolf und Jeremias Plotegher, Fotos von Jannis Astor)

Drucken

Besucherzähler

Heute 2

Gestern 109

Woche 111

Monat 3194

Insgesamt 122702

Aktuell sind 42 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Wetter

Das Wetter in Schopfheim

Suchen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.