logo kss klein2

kaufmännische
schule
schopfheim

instagram

allinkl

moodle

logo untis

Mail

Auszubildende der Kaufmännischen Schule Schopfheim zu Gast bei der Schule St. Fridolin in Bad Säckingen

Soziales Engagement ist ein wichtiges Thema im Gemeinschaftskundeunterricht an beruflichen Schulen. Nicht immer nur thematisieren, sondern auch einfach mal „machen“ und „selbst etwas bewegen“.

Unter diesem Motto entstand vor einem Jahr eine Kooperation zwischen Bankauszubildenden der Kaufmännischen Schule in Schopfheim und der „Pro Juve Caritas Jugendhilfe Hochrhein“ in Bad Säckingen. Gemeinsam wurde damals ein Projekt erarbeitet, das den Kindern und Jugendlichen der Einrichtung, einen tollen Vormittag, bereiten sollte.

Verschiedene Aktivitäten, wie ein gemeinsames Frühstück, Fussballturnier, Kinderschminken, bis hin zu einer großen Abschlusstombola standen damals auf dem Programm. Am Ende waren sich alle Beteiligten einig, dass der Tag mehr als gelungen war, was auch die Statements der Bankauszubildenden bestätigten: „Die komplette Klasse ist sich einig, dass es ein sehr angenehmer und schöner Tag war. Mit ganz einfachen Mitteln konnte man alle begeistern und die strahlenden Kinderaugen zeigten uns, dass es richtig war, dieses Projekt zu starten.“

Doch die Erlebnisse und Eindrücke hinterließen noch viele offene Fragen. Aus diesem Grund erklärte sich Herr Dobrodolac spontan bereit, die Azubis im neuen Schuljahr an der Schule in Schopfheim zu besuchen. Dies blieb keine leere Versprechung und wurde am 9.10.2015 in die Tat umgesetzt. Während eines zweistündigen Austausches berichtete der Schulleiter beispielsweise über das Schulkonzept, den Umgang mit schwierigen Schülern, Herausforderungen für die Lehrkräfte und vieles mehr. Der Gesprächsstoff ging beiderseitig nicht aus und alle waren sich am Ende einig, dass es eine Wiederholung des Projektes geben wird.

Mittlerweile als „Profis“ in Sachen Projektplanung unterwegs, gingen die Azubis, derzeit im zweiten Ausbildungsjahr, wieder an die Planung. Ein gemeinsames Frühstück und Tombola sollte es auf jeden Fall wieder geben. Ein großes Fragezeichen war die Zeitgestaltung dazwischen. „Spiel, Spaß und Spannung“ sollten im Mittelpunkt stehen. Die Entscheidung fiel auf eine Schnitzeljagd der besonderen Art. Mit Hilfe von Schatzkarten bahnten sich die die Teilnehmer den Weg rund um das Gelände der Einrichtung. Drei Gruppen traten gegeneinander an. Das Ziel, an acht Stationen Aufgaben lösen, um Puzzleteile zu erhalten. Am Ende gewann die Gruppe, die als erstes ihr Puzzle zusammengesetzt hatte.

Selbstverständlich gab es keine wirklichen Verlierer, denn bei der abschließenden Tombola konnte sich jeder Teilnehmer ein tolles Geschenk aussuchen und damit ging zum wiederholten Male ein gelungener Tag zu Ende.

„Ein ganz großes Dankeschön geht an Herrn Dobrodolac (Schulleiter) und sein Team, die uns alle an diesem Tag so toll unterstützt haben. Vor allem aber an den Sonderschullehrer Martin Häussler und den Bankauszubildenden Shajith Velalagan. Sie haben im Vorfeld alle Absprachen getroffen und dadurch entscheidend zum Gelingen des Projekts beigetragen.

Zudem richtet sich ein herzliches Dankeschön an den Förderverein der KS Schopfheim, der das Frühstück ermöglicht hat und an die Ausbildungsbanken, die die Tombola umfangreich ausgestattet haben.

Sandra Kreft mit ihrer Klasse 2bk1

Drucken

* Kaufmännische Schule Schopfheim * Schwarzwaldstraße 31 * 79650 Schopfheim * Telefon: 07622 682200 * Fax: 07622 682220 * E-Mail: info@ks-schopfheim.net *

>>Impressum<<       >>Datenschutzerklärung<<       >>Rechtliche Hinweise<<Tools

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.